Skip to content

Neue Trainer C Aikido


Vier Aikidoka des Aikido-Verbandes Schleswig-Holstein haben erfolgreich die Ausbildung zum Trainer C Aikido angeschlossen. Marin (Rendsburger TSV), Detlef (MTSV Hohenwestedt), Nicolai und Günther (beide SVBW Schenefeld) absolvierten die 120 Stunden Ausbildung mit abschließender Prüfung. Konnten sie den ersten Teil noch in ihren Kreissportverbänden ableisten, mussten sie für die Fachteile zwei Wochen-Seminare in der Sportschule Ruit in Baden-Württemberg besuchen.

Die in 2018 durchgeführte Trainer C-Ausbildung wurde vom DAB in Kooperation mit dem Württenbergischen Landessportbund durchgeführt. In den Seminaren wurde  umfangreiches  Wissen - auch sehr viel im Bereich Breitensport - vermittelt. In den   praktischen Teilen wurden der Aufbau von Trainingsstunden, Dehnen, funktionelle  Gymnastik  und vieles mehr behandelt. Auch erhielten alle Gelegenheit, eine Probelehrstunde zu halten.

Im schriftlichen Prüfungsteil wurde dann sportartübergreifendes und Aikido-spezifisches Wissen abgefragt. Die Lehrproben wurden von Martin Glutsch (7. Dan Aikido), Arno Zimmermann (4.Dan Aikido und Lehrwart des AVW), Petra Walther (Sportdozentin der Sportschule Ruit) und Werner Fischer (Ministerium für  Kultur, Jugendliche und Sport BW) begutachtet und bewertet.  Alle Vier bestanden schließlich ihre Prüfungen und konnten strahlend die Lizenzen in Empfang nehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Trainerausbildung 2018: Bildungsurlaub möglich


Die zuständige Behörde des Landes Schleswig-Holstein hat die diesjährigen (nur diese) beiden Fachlehrgänge der Ausbildung zum/zur Trainer/in C Aikido  als anerkennungsfähige Maßnahmen des Bildungsurlaubes anerkannt. Nach meiner Kenntnis wollen zwei Angehörige des AVSH an der diesjährigen Trainer C-Ausbildung teilnehmen und für mindestens jeweils eine Woche Bildungsurlaub in Anspruch nehmen. Die beiden Fachlehrgänge werden 2018 vom Aikido-Verband Baden-Württemberg ausgerichtet.

Ulrich Schümann
Lehrwart des AVSH